Unser ältestes Zaubermittel, sagt die Kräuter-Rosa:
"Er steht an Wegrändern, wo alle drauftreten, darüberfahren, trotzdem steht der Wegerich wieder auf und so wirkt er auch auf Menschen, die vorm Eingehen sind, sie stehen mit dem Wegerich wieder auf. Stärkt Gewebe, Bänder, Sehnen, Muskeln, Knochen, Haut, Haare und Nägel.

Alles, was zerbrochen ist, wird mit dem Wegerich alt, stark, gleichgültig, lachhaft, herzhaft und froh!"

Spitzwegerich ist besonders reich an Bitterstoffen. Die Blüten sind sehr unscheinbar, aber die Wirkung ist sehr vielseitig. Er kann zur schnellen Wundbehandung verwendet werden: Man zerkaut ein Blatt Sitzwegerich und legt es sofort auf die Wunde. Die Blätter des Breitwegerich haben besonders in Salaten einen angenehm nussigen Geschmack.

Anwendung:

  • in Salaten
  • Essenzen
  • Salben
  • Sud/Essig