"Die Erle", so sagt die Kräuter-Rosa, "verbindet den Himmel mit der Erde im Menschen!
Sie steht für die Gefühle der Erleichterung des Lebens, sie verringert Stress-und Angstzustände, Nervosität und stärkt die Lebensenergie.
Die Blätter in die Schuhe legen hilft für müde Füße. Im Sud der abgekochten Blätter die Füße baden, so schwellen die Füße ab.
Hilft bei Darmentzündung und bei schwerem Durchfall. Auch bei rheumatischen Schmerzen zu behandeln.
Entwurmt Menschen und Tiere, bei Läusebefall baden mit Blätter und Rinde - auch trinken. Innen und außen wichtig.

Im Geistigen ist die Erle für die Würde und Achtsamkeit vor Dir selbst, so wirst Du auch von anderen geachtet. Die jugendliche Liebe kehrt wieder zurück, si verjüngt Dich.
Die Erle ist ein Vorbote des Frühlings mit ihren schönen Kätzchen.Gib ein paar Blätter und Rinde in ein Glas, gib Schnaps voll an, lass 6 Wochen stehen und trink jeden Tag 1 Stamperl auf einen halben Liter Wasser. Sie gibt Dir zügellose unschuldige Energie, die Dich stimuliert, unser Leben intensiv zu leben, uns der Schönheit, der Pracht, die uns umgibt, zu öffnen.
Wenn man depressiv ist, wird man von den Gefühlen überfallen, man ist zuviel in der Vergangenheit - in Schwermut, sollte man zur Erle gehen, ihre Energie kann Dir diese Blockaden auflösen, daß Du wieder nach vorn gehst. Depressiv ist immer rückwärts gehen in vergangene Leben, es holt Dich das Unangenehme ein und Du meinst, es ist so. Die Energie der Erle schießt wie Lava durch Deinen Körper nach vorn und bringt Dich ins Licht, in die Liebe und in die Freiheit!"

Anwendung:

  • Essenz
  • Salbe
  • Sud/Essig